Amateurfunk ist ein kommunikatives und ein technisches Hobby. Der Technik-Schwerpunkt liegt dabei im Bereich der Elektrotechnik und Informatik, aber auch die Mechanik darf insbesondere beim Thema Antennen nicht fehlen. Wer sich mit Satelliten befasst, muss sich auch mit Astronomie auseinandersetzen und die Physik schwingt überall mit.
Der Grad, in der jeder einzelne in die Technik einsteigt, ist jedoch sehr individuell.
Während einer nur die Antworten zu den Prüfungsfragen auswendig lernt, steigen andere tief in die Materie ein.
Insbesondere für Jugendliche, die noch vor der Berufswahl stehen, ist Amateurfunk eine hervorragende Möglichkeit, eigenen Fähigkeiten und Interessen zu entdecken und zu fördern. Viele kommen über ihren Beruf zum Amateurfunk aber auch viele Jugendliche haben über den Amateurfunk ihren Beruf gefunden.

 

   
© DARC OV Vaterstetten, C01